Tagesarchiv: 22. September 2011

NEONOMICON

NEONOMICON ist eine Graphic Novel von Comic-Legende Alan Moore (Watchmen, V wie Vendetta, From Hell) und Zeichner Jacen Burrows, die auf den werken von H. P. Lovecraft beruht.

Die FBI-Agenten Gordon Lamper und Merril Brears ermitteln in einem Fall von Ritualmorden und geraten dabei in die Fänge eines unheimlichen Kultes.

Die Geschichte von NEONOMICON ist wendungsreich, spannend und angsteinflößend. Sex und Gewalt, die ein wichtiges Stilmittel in dieser Geschichte darstellen, werden hemmungslos gezeigt, was der Athmosphäre nur gut tut. An den Bildern von Jacen Burrows gibt es nichts zu bemängeln, sie sind sauber und passen von Stil her gut zur Geschichte. Die inszenierung der Bilder ist sehr gut gelungen und erinnern eher an einen Film, als einen Comic. Alan Moore und Jacen Burrows gelingt hier eine sehr cineastische Erweiterung und Neuinterpretation des Cthulhu-Mythos!

93%

panini comics

Werbeanzeigen

H.G. Wells Hundred Years to come… in Farbe und Bunt!

Hundred Years to come ist die Verfilmung des Romans „The Shape of Things to Come“ (1933) von H.G.Wells in dem er die geschichtliche Entwicklung der ,Menschheit bis ins Jahr 2106 beschreibt. Auf dieser 2 Disk-Edition ist der Film erstmals auf Deutsch und in Farbe erschienen.

Im Film selbst, wird die Stadt Everytown in einem Zeitraum von 100 Jahren beobachtet. Es beginnt 1940 mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges (welchen H.G.Wells bereits in seinem Buch vorhergesehen hat). Als Folge des Krieges, des eingesetzten Giftgases und einer tödlichen Epidemie, ist die Stadt 1970 völlig zerstört und wird von dem brutalen und nicht besonders intelligenten „Boss“ regiert. Doch eines Tages erscheint ein mysteriöses neumodisches Flugzeug am Himmel.

Natürlich sind die Effekte und die Qualität der Aufnahmen ziemlich veraltet. Doch, wenn man bedenkt, dass dieser Klassiker bereits 1936 gedreht wurde, ist es schon beeindruckend, was damals schon möglich war. Auch ist es erstaunlich, was der Film geschichtlich alles vorwegnimmt, den 2. Weltkrieg, Geräte wie z.B. Fernseher und die Reise des Menschen zum Mond! Der Film versucht nicht spannend oder besonders überraschend zu sein, er ist eine Chronik der Menschheitsgeschichte, wie sie sich H.G. Wells vorgestellt hat. Und er ist eine Liebeserklärung an den Fortschritt die mit damals sicher sehr beeindruckenden Bildern glänzt! Ein Fest für jeden Fan von klassischer Science Fiction, und ein interessantes Kontrastprogramm für alle anderen!

84%

ofdbamazon

SPAWN: Architekten der Angst

SPAWN: Architekten der Angst ist ein, auf der Spawn-Reihe basierender, comic von Aleksi Briclot, Alex Nikolavitch, Arthur Clare und Todd McFarlane, der die beiden graphic novels „Architekten der Angst“ und „Das Gewand“ enthält. Eins vorweg: um die beiden geschichten zu verstehen, muss man ein gewisses vorwissen zu Spawn mitbringen.

Das Gewand in einem mysteriösen labor in den katacomben von Paris versucht eine gruppe von wissenschaftlern, mithilfe des letzten unverdorbenen stückes vom Gewand Jesus Christus, ein mechanischen Hellspawn zu erschaffen. Cogliostro, der ebenfalls interesse an dem heiligen stück stoff hat, warnt spawn vor dem ihm ebenbürtigen gegner! – Obwohl Das Gewand die zweite geschichte in diesem band ist, erschien sie doch bereits 2003 in frankreich, bzw. 2004 in amerika, und wurde in diesem sammelband erstmals auf deutsch veröffentlicht. aus der geschichte hätte man einiges mehr rausholen können, sie ist nicht besonders spannend inszeniert und auch etwas kurz geraten. die zeichnungen hingegen sind sehr schön und eher realistisch gehalten, die kämpfe sind angenehm hart und brutal dargestellt! -> 79%

Architekten der Angst – Eine geheimnisvolle macht, das Horsaak-El, fängt die seelen der toten ein, welche eigentlich in den himmel, bzw. zur hölle fahren sollten. der engel Ethan versucht, dies zu verhindern. dazu braucht erallerdings die unterstützung von Spawn, der einwilligt Ethan zu helfen, da auch sein bruder, der gutmütige polizist Marc Simmons kurz davor ist von Horsaak-El verschlungen zu werden! – Es ist schon erstaunlich, wie sich der zeichenstil von Briclot zum positiven gewandelt hat. seine bilder sind nun detaillierter und klarer als damals. die geschichte hält ein paar überraschungen bereit und ist relativ komplex, was sie allerdings auch etwas unverständlich macht. letztendlich wird der entstandene konflikt dann doch etwas schnell abgehandelt und das ende ist auch nicht ganz schlüssig. -> 84%

Fazit: Sehr schöne bilder (eine Art Gallerie ist auch enthalten) und zwei leider etwas schwache geschichten! für Spawn-fans lohnt sich allerdings ein blick, alle anderen lassen, schon allein wegen der unschlüssigkeit der storry, lieber die finger von Architekten der Angst!

panini comics