Archiv der Kategorie: Fantasy

NEONOMICON

NEONOMICON ist eine Graphic Novel von Comic-Legende Alan Moore (Watchmen, V wie Vendetta, From Hell) und Zeichner Jacen Burrows, die auf den werken von H. P. Lovecraft beruht.

Die FBI-Agenten Gordon Lamper und Merril Brears ermitteln in einem Fall von Ritualmorden und geraten dabei in die Fänge eines unheimlichen Kultes.

Die Geschichte von NEONOMICON ist wendungsreich, spannend und angsteinflößend. Sex und Gewalt, die ein wichtiges Stilmittel in dieser Geschichte darstellen, werden hemmungslos gezeigt, was der Athmosphäre nur gut tut. An den Bildern von Jacen Burrows gibt es nichts zu bemängeln, sie sind sauber und passen von Stil her gut zur Geschichte. Die inszenierung der Bilder ist sehr gut gelungen und erinnern eher an einen Film, als einen Comic. Alan Moore und Jacen Burrows gelingt hier eine sehr cineastische Erweiterung und Neuinterpretation des Cthulhu-Mythos!

93%

panini comics

Advertisements

Death Dealer: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

„Frank Frazettas Death Dealer: Schatten von Mirahan“ ist der versuch von Autor Joshua Ortega und den künstlern Nat Jones und Jay Fotos die welt des Death Dealers zum leben zu erwecken, indem sie eine geschichte rund um Frank Frazettas berühmte Gemälde „Death Dealer“ von 1973 aufbauen! und diese geschichte ist ebenso düster, wie die welt in der sie spielt! in dieser welt haben sich vor 900 jahren die reiche Oro und Edani über generationen bekriegt ohne dass sich ein sieger herrausgestelt hatte, doch dann erschien der Death Dealer um all jene zu richten die sich auf den schlachtfeldern dieses krieges bekämpften, seien es die krieger Oros oder die Edanis! als die königer der beiden reiche alsbald um ihre Ländereien fürchteten erklärten sie sich bereit mithilfe der druiden den Frieden auszuhandeln, als dieser besiegelt war, ward der Death Dealer nie mehr gesehen. doch nun richtet sich eine neue, dunklere gefahr gegen die menschheit und der Death Dealer reitet erneut, wehe dem der sich ihm in den weg stellt!

die geschichte die uns Joshua Ortega hier erzählt ist spannend und düster, die kämpfe sind dynamisch und das design der krieger und monster ist wirklich furchteinflößend, allerdings hatte ich mir vom ende doch etwas mehr erwartet! die darstellung des Death Dealers ist zwar recht gelungen, verliert aber sehr an reiz, da es nunmal das beeindruckende talent Frazettas war das die figur zu einer ikone des fantasy-genres werden ließ! das highlight sind allerdings die umfangreichen extras! die gallerie aller 6 „Death Dealer“ gemälde von Frazetta und eine galerie alternativer cover sind ein optisches schmankerl und das vorwort von Todd McFarlane und das nachwort von Frank Frazetta Jr. sind sehr umfangreich und informativ! sollte man im Regal haben!

83%

panini comics