Schlagwort-Archive: Todd McFarlane

SPAWN: Architekten der Angst

SPAWN: Architekten der Angst ist ein, auf der Spawn-Reihe basierender, comic von Aleksi Briclot, Alex Nikolavitch, Arthur Clare und Todd McFarlane, der die beiden graphic novels „Architekten der Angst“ und „Das Gewand“ enthält. Eins vorweg: um die beiden geschichten zu verstehen, muss man ein gewisses vorwissen zu Spawn mitbringen.

Das Gewand in einem mysteriösen labor in den katacomben von Paris versucht eine gruppe von wissenschaftlern, mithilfe des letzten unverdorbenen stückes vom Gewand Jesus Christus, ein mechanischen Hellspawn zu erschaffen. Cogliostro, der ebenfalls interesse an dem heiligen stück stoff hat, warnt spawn vor dem ihm ebenbürtigen gegner! – Obwohl Das Gewand die zweite geschichte in diesem band ist, erschien sie doch bereits 2003 in frankreich, bzw. 2004 in amerika, und wurde in diesem sammelband erstmals auf deutsch veröffentlicht. aus der geschichte hätte man einiges mehr rausholen können, sie ist nicht besonders spannend inszeniert und auch etwas kurz geraten. die zeichnungen hingegen sind sehr schön und eher realistisch gehalten, die kämpfe sind angenehm hart und brutal dargestellt! -> 79%

Architekten der Angst – Eine geheimnisvolle macht, das Horsaak-El, fängt die seelen der toten ein, welche eigentlich in den himmel, bzw. zur hölle fahren sollten. der engel Ethan versucht, dies zu verhindern. dazu braucht erallerdings die unterstützung von Spawn, der einwilligt Ethan zu helfen, da auch sein bruder, der gutmütige polizist Marc Simmons kurz davor ist von Horsaak-El verschlungen zu werden! – Es ist schon erstaunlich, wie sich der zeichenstil von Briclot zum positiven gewandelt hat. seine bilder sind nun detaillierter und klarer als damals. die geschichte hält ein paar überraschungen bereit und ist relativ komplex, was sie allerdings auch etwas unverständlich macht. letztendlich wird der entstandene konflikt dann doch etwas schnell abgehandelt und das ende ist auch nicht ganz schlüssig. -> 84%

Fazit: Sehr schöne bilder (eine Art Gallerie ist auch enthalten) und zwei leider etwas schwache geschichten! für Spawn-fans lohnt sich allerdings ein blick, alle anderen lassen, schon allein wegen der unschlüssigkeit der storry, lieber die finger von Architekten der Angst!

panini comics

Advertisements

Death Dealer: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

„Frank Frazettas Death Dealer: Schatten von Mirahan“ ist der versuch von Autor Joshua Ortega und den künstlern Nat Jones und Jay Fotos die welt des Death Dealers zum leben zu erwecken, indem sie eine geschichte rund um Frank Frazettas berühmte Gemälde „Death Dealer“ von 1973 aufbauen! und diese geschichte ist ebenso düster, wie die welt in der sie spielt! in dieser welt haben sich vor 900 jahren die reiche Oro und Edani über generationen bekriegt ohne dass sich ein sieger herrausgestelt hatte, doch dann erschien der Death Dealer um all jene zu richten die sich auf den schlachtfeldern dieses krieges bekämpften, seien es die krieger Oros oder die Edanis! als die königer der beiden reiche alsbald um ihre Ländereien fürchteten erklärten sie sich bereit mithilfe der druiden den Frieden auszuhandeln, als dieser besiegelt war, ward der Death Dealer nie mehr gesehen. doch nun richtet sich eine neue, dunklere gefahr gegen die menschheit und der Death Dealer reitet erneut, wehe dem der sich ihm in den weg stellt!

die geschichte die uns Joshua Ortega hier erzählt ist spannend und düster, die kämpfe sind dynamisch und das design der krieger und monster ist wirklich furchteinflößend, allerdings hatte ich mir vom ende doch etwas mehr erwartet! die darstellung des Death Dealers ist zwar recht gelungen, verliert aber sehr an reiz, da es nunmal das beeindruckende talent Frazettas war das die figur zu einer ikone des fantasy-genres werden ließ! das highlight sind allerdings die umfangreichen extras! die gallerie aller 6 „Death Dealer“ gemälde von Frazetta und eine galerie alternativer cover sind ein optisches schmankerl und das vorwort von Todd McFarlane und das nachwort von Frank Frazetta Jr. sind sehr umfangreich und informativ! sollte man im Regal haben!

83%

panini comics